Dipl. Pflegefachperson HF

 

Ausbildungsangebot

Wir bieten ein einzigartiges Lernfeld für Studierende Pflege an. Die für die Ausbildung in der Spitex St. Gallen AG verantwortlichen Personen unterstützen und führen die Studierenden im Erreichen der erforderlichen Kompetenzen. Die Spitex St. Gallen AG bildet die Studierenden zu kompetenten Fachpersonen in Pflege aus, welche fähig sind, im interprofessionellen Team zu arbeiten.

Die Ausbildung zur diplomierte Pflegefachperson Höhere Fachschule (HF) kann bei der Spitex St. Gallen AG über die reguläre dreijährige oder verkürzte zweijährige Form oder Teilzeit über 7 oder  8 Semester (80% Pensum).

 

Weitere Informationen zur Ausbildung

Berufsbild

Die diplomierte Pflegefachperson Höhere Fachschule (HF) ist verantwortlich für die Pflege von kranken Menschen aller Altersstufen; sie gewährleistet eine fachkompetente Pflege in allen Pflegesituationen. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Vorbeugung von gesundheitlichen Schäden, die Beratung und Schulung in neuen Situationen sowie der Einbezug von Angehörigen. Die diplomierte Pflegefachperson HF nimmt Führungsaufgaben gegenüber weiteren an der Pflege von Patienten beteiligten Berufsgruppen wahr. Die interprofessionelle Zusammenarbeit mit allen an der Behandlung und Betreuung beteiligten Berufsgruppen ist ein wichtiger Teil der Arbeit.

Schulische Voraussetzung

  • Abgeschlossene Sekundarstufe II
    • 3-jährige Berufslehre mit EFZ
    • 3-jährige Berufslehre mit EFZ und BMS
  • 3-jährige Fachmittelschule mit Fachmittelschulausweis
  • 4-jährige Fachmittelschule mit Fachmaturität
  • Gymnasiale Maturität

Ausbildung

Die Ausbildung findet in der Praxis, in Blockkursen an der Höheren Fachschule und im Lernbereich «Training Transfer» (LTT) statt. Sie dauert in der Regel drei Jahre. Die Schul- und Praxisanteile betragen je 50%, können aber in den einzelnen Ausbildungsgängen abweichen (je nach Rahmenlehrplan). LTT ist in die beiden Bildungsteile integriert. Für Inhaberinnen oder Inhaber einer Vorbildung mit EFZ kann sich die Ausbildung verkürzen, sofern dies im Rahmenlehrplan vorgesehen ist und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

  • 2 Jahre (Mit einem Abschluss FaGe EFZ, weitere Zulassungen werden durch den Bildungsanbieter geprüft)
  • 3 Jahre Vollzeit
  • 4 Jahre berufsbegleitend

Lernbereich Training und Transfer (LTT)

Als LTT werden themen- und praxisbezogene Lerneinheiten bezeichnet. Sie sind von pädagogisch ausgebildeten Fachpersonen begleitet und werden in der betrieblichen Ausbildung wie auch an der Höheren Fachschule angeboten.

Bewerbungsablauf

  • Bewerbung per Mail mit folgenden Dokumenten:
    • Motivationsschreiben
    • Lebenslauf mit Foto und Angaben zu Referenzpersonen
    • Vollständige Zeugnisse und Diplome
  • Vorstellungsgespräch
  • Eignungspraktikum
  • Zweites Bewerbungsgespräch
  • Entscheid
  • Anmeldung BZGS